Karottenkuchen

20.03.18

 

Wusstet ihr schon, dass sogar unsere Pressreste wiederverwertet werden können? Aus den Karottenresten haben wir einen tollen Carrot Cake gezaubert! Super lecker und das Highlight für Ostern.

 

Zutaten für den Kuchen

3 EL Joghurt
3 Eier
180g Pflanzenöl
1 Pck. Vanillin Zucker
250g Mehl (wer mag: Vollkornmehl)
1 TL Backpulver
2 TL Zimt
1/4 TL Muskatnuss
1/2 TL Salz
300g geriebene Karotten
150g Walnüsse

Zutaten für das Frosting

300g Frischkäse
120g Butter (zimmerwarm)
80g Puderzucker
Das Mark einer Vanilleschote
1/2 TL Salz

Karottenkuchen Stückchen

Zubereitung

Verquirlt Zucker, Eier, Öl, Joghurt und die Gewürze in einer Schüssel bis sich eine gleichmäßige Masse ergibt.
Danach hebst Du das Mehl und Backpulver langsam unter und rührst ein wenig weiter, bis sich alles verbunden hat.

Die Karotten waschen und bei Bedarf schälen, ansonsten direkt klein raspeln (geht auch gut im Standmixer). Die Walnüsse klein hacken und Karotten und Walnüsse zum Teig dazugeben. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen, eine Springform einfetten und den Teig hineingeben.
Dieser verweilt nun circa 35-40min im Backofen.

Währenddessen schlägst Du den Frischkäse und die Butter zusammen auf. Den Puderzucker am besten durch ein Sieb einrieseln lassen; dann entstehen keine Klümpchen. Zum Schluss noch das Vanillemark und das Salz hinzufügen und abschmecken. Kalt stellen!

Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, verteilst Du das Frosting auf dem Kuchen. Wer mag, dekoriert den Kuchen nun noch ein wenig mit Zimt.

20.03.18

Teile diesen Artikel

Passende Produkte