Bananen- Pancakes mit Pflaumenkompott

13.10.17 - von Samira

 

Ein traditionelles Frühstück aus den USA: ein großer Stapel Pancakes. Wir verraten Dir wie Du dieses eigentlich mächtige Frühstück ganz ohne schlechtes Gewissen genießen kannst. Zu unsere süßen Bananen- Pancakes gibt es passend zum Herbst ein fruchtig-würziges Pflaumenkompott - natürlich ganz ohne zugesetzte Süßungsmittel. Unser Rezept für 2 Personen:

 

Zutaten

2 Bananen
2 Eier
2EL Haferflocken
1TL Chiasamen
1 Messerspitze Backpulver
Haselnüsse
200g Pflaumen
1/2 Apfel
1 Zimtstange
Rosy Roots
1/2 Granatapfel

Pflaumenkompott
Pancakes mit Pflaumenkompott

Zubereitung

Die Pflaumen und den Apfel in mehr oder weniger kleine Stücke schneiden, je nachdem, ob Du das Kompott feiner oder gröber magst und in einen Topf geben. Etwas Wasser und die Zimtstangen dazugeben und auf kleiner Stufe köcheln lassen. Sobald Du ihn später vom Herd nimmst, wenn er fertig ist, gibst Du noch einen Schuss Rosy Roots dazu. Zwischendurch immer umrühren.

Währenddessen kannst Du die Haselnüsse rösten und Pancakes zubereiten. Hierfür hackst Du die gewünschte Menge Haselnüsse grob, gibst sie in eine Pfanne und lässt sie rösten bis sie goldbraun sind.

Für die Pancakes zerdrückst Du die Bananen mit einer Gabel und vermischst sie mit den Eiern, Haferflocken, Chiasamen und dem Backpulver zu einer glatten Masse. Den Teig lässt du zwei Minuten ruhen, dann erhitzt Du die Pfanne mit etwas Öl. Wir verwenden hier gerne Kokosöl. Abhängig davon, die groß Du die einzelnen Pfannkuchen gerne magst, gibst Du ca. 2-3 Esslöffel Teig pro Pancake in die Pfanne. In einer großen Pfanne kannst Du auch mehrere auf einmal machen.

Wenn der Teig aufgebraucht ist die fertigen Pancakes auf zwei Teller aufteilen. Die Granatapfelkerne rauslösen und zusammen mit den Haselnüssen auf die Pancakes streuen. Das Pflaumenkompott nach Belieben auf oder neben den Stapel geben. Wer das Kompott spritziger möchte, kann es mit Zitronensaft abschmecken.

Wenn es Dir nicht süß genug ist, kannst du entweder das Kompott mit etwas Honig süßen oder den Teller mit zarten Honigstreifen verzieren.

Guten Appetit und einen leckeren Start in den Tag!