Natürliche und künstliche Vitamine

29.08.19

 

Natürliche vs künstliche Vitamine

Viele Menschen leiden heutzutage an einem Vitaminmangel. Der Griff zu Nahrungsergänzungsmitteln ist hier die naheliegendste und augenscheinlich einfachste Lösung. Es gibt jedoch Unterschiede zwischen natürlichen Vitaminen aus Obst und Gemüse und den synthetischen Kopien, die in Nahrungsergänzungsmitteln stecken. In diesem Blogartikel erfährst Du alles, was Du über die Unterschiede wissen solltest.

Was ist der Unterschied zwischen natürlichen und künstlichen Vitaminen?

Natürliche Vitamine unterscheiden sich in ihrer chemischen Struktur von den synthetisch hergestellten Kopien. Einzelne Elemente des Vitamins werden bei der synthetischen Herstellung in einer anderen Reihenfolge miteinander verknüpft oder weisen eine andere räumliche Ausrichtung auf. Unser Organismus ist auf natürliche Vitamine eingestellt und kann diese perfekt aufnehmen. Synthetische Vitamine hingegen sind eine nicht ganz identische Kopie von natürlichen Vitaminen und können daher von unserem Körper nicht auf die gleiche Weise aufgenommen werden. Das bedeutet: unser Körper kann natürliche von künstlichen Vitaminen unterscheiden.
Ein weiterer Unterschied liegt in dem inhaltlichen Aufbau von synthetischen Vitaminen. Ein natürliches Vitamin ist ein Komplex, das aus vielen wichtigen Teilen besteht, die nur gemeinsam die gewünschte Wirkung erzielen. Künstlich hergestellte Vitamine in Nahrungsergänzungsmitteln sind nur einzelne Bestandteile des gesamten Komplexes. Beispielsweise wird häufig lediglich die Ascorbinsäure in Supplementen eingesetzt. Die Ascorbinsäure ist die äußere Hülle des Vitamin C-Komplexes. Alle weiteren wichtigen Bestandteile des Vitamin C-Komplexes fehlen dem Körper und die versprochene Wirkung von Vitamin C bleibt aus.

 

Bildung von natürlichem Vitamin D durch UV-Strahlung

Wie kommt es zu einem Vitaminmangel?

Es gibt Mindestmengen an Vitaminen, die man aufnehmen sollte. Aufgrund verschiedener Faktoren kann es zu einem Vitaminmangel, auch Hypovitaminose genannt, kommen. Ein Vitamin D-Mangel zum Beispiel, kann durch verschiedene physiologische Faktoren eintreten. Ein weiterer wichtiger Mitspieler bei der Vitamin D-Synthese ist die Sonne. Denn Vitamin D wird mit Hilfe von UV-Strahlung in der Haut gebildet. Da die Sonne gerade in den Wintermonaten nicht ausreichend scheint, muss mit Vitamin D aus der Nahrung nachgeholfen werden. Auch diejenigen, die die meiste Zeit des Tages im Büro oder anderen geschlossenen Räumen verbringen, sollten auf eine Vitamin D-reiche Ernährung achten, um einem Mangel vorzubeugen.

 

Kann ich zu viel von einem Vitamin einnehmen?

Ja, Du kannst zu viel von einem Vitamin einnehmen. So wie es Mindestmengen für jedes Vitamin gibt, die nicht unterschritten werden sollten, sind auch Höchstmengen für jedes Vitamin festgelegt. Dabei können sogar toxische Nebenwirkungen bei einer Überdosierung auftreten. Es wird dann von einer Hypervitaminose gesprochen. Ein solcher Zustand kann jedoch nur bei einer Überdosierung von künstlich hergestellten Vitaminen in Nahrungsergänzungsmitteln auftreten, da derart hohe Mengen über natürliche Vitamine aus der Nahrung nicht erreicht werden. Bei einer Hypervitaminose von Vitamin D durch eine Überdosierung von Supplementen, kann es zu Ablagerungen von Calciumsalzen in den Nieren, der Lunge oder dem Herzen kommen. Die Symptome sind Übelkeit, Erbrechen, Durst, Kopfschmerzen und sogar Depressionen. Dieser Zustand normalisiert sich nachdem die Vitamin D-haltigen künstlichen Nahrungsergänzungsmittel wieder abgesetzt wurden.

 

Sind künstlich hergestellte Vitamine schädlich?

Synthetisch hergestellte Vitamine können tatsächlich schädlich für den menschlichen Organismus sein. Bei einer Überdosierung von Vitaminpräparaten kann es bei einigen Vitaminen zu einer Hypervitaminose kommen. Dabei kommt es zu toxischen Nebenwirkungen, die je nach Vitamin unterschiedlich sind. In einigen Nahrungsergänzungsmitteln sind zudem Zusatzstoffe beigemischt, um die enthaltenen Vitamine für den Körper verfügbar zu machen. Diese Stoffe stehen in der Diskussion dem Körper zu schädigen. Daher sollte genau auf die Zutatenliste geachtet werden, um eine mögliche Schädigung des Körpers zu vermeiden.

Überdosierung von Vitaminen durch künstliche Nahrungsergänzungsmittel

 

Wie kann ich auf natürliche Weise Vitamin D aufnehmen?

Die natürlichste Weise Vitamin D aufzunehmen ist über eine ausgewogene Ernährung. Dabei sollten Vitamin D-reiche Lebensmittel ausgewählt und mit einer gesunden Fettquelle kombiniert werden, da Vitamin D ein fettlösliches Vitamin ist und über den Fettstoffwechsel aufgenommen wird. Da die Mengen an Vitamin D in Lebensmitteln jedoch gering sind, ist es schwierig den täglichen Bedarf über die Nahrung zu decken. Wir von KALEANDME haben einen neuen Smoothie entwickelt, der auf natürliche Weise reich an Vitamin D ist. Eine Flasche des Sonnenstark Smoothies von Carus+ deckt deinen Tagesbedarf an Vitamin D komplett ab. Der Sonnenstark Smoothie besteht ausschließlich aus natürlichem Obst und Gemüse und enthält keine zugesetzten künstlichen Vitamine. Durch die Kombination der Rohstoffe enthält der Sonnenstark ebenfalls Vitamin C und K. Das macht den Sonnenstark zu einem Smoothie, wie es ihn noch nicht gegeben hat.

    Carus+ entdecken    

 

Der Unterschied zwischen natürlichen und künstlichen Vitaminen ist ausschlaggebend für die Wirkung von Vitaminen auf den Körper. Daher kann die Einnahme von künstlichen Vitaminen in Form von Nahrungsergänzungsmitteln auch schädlich sein. Um einem Vitaminmangel entgegenzuwirken sollte daher auf eine ausgewogene Ernährung geachtet werden, anstatt Supplemente einzunehmen.

 

  Probiere unseren neuen Sonnenstark Smoothie aus der Produktlinie Carus+!  
    Smoothie entdecken!    

29.08.19

Teile diesen Artikel

Passende Produkte